Eine kleine Verbesserung?


Da mittlerweile wohl jeder die Teilnahmebedingungen kennt habe ich mir gedacht, ich lege den Button
für die Übersicht der abgegebenen Tipps einfach mal weiter nach oben.... Hier ist er also.

Teilnahmebedingungen

♀ ♂

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder ♁ ♂, der sich für das Tippspiel angemeldet hat.

Für die Anmeldung ist eine eMail-Adresse notwendig, über die der Teilnehmer erreichbar ist. So wird z.B. an diese
Email ein Bestätigungslink für die Anmeldung gesendet. Jede eMail-Adresse kann nur einmal verwendet werden!


Nach Ende der EM wird ein durch Einzahlungen der Mitspieler aufgebauter Preispool ausgespielt.


Teilnahmegebühr: EUR 5,00

Der gesamte eingezahlte Betrag geht in die Ausspielung. Keine Abzüge, keine Gebühren.

Die Entrichtung der Teilnahmegebühr ist nicht entscheidend für die Teilnahme allgemein! Sie ist aber
Voraussetzung für die Teilnahme an der Gewinnausschüttung!

Auch eine "verspätete" Anmeldung zum Tippspiel mit Chance auf einen Gewinn ist möglich. Allerdings verlieren
dann alle eingetragenen Tipps für die bisher gelaufenen oder aktuell laufenden Spiele ihre Gültigkeit.

Mindestalter für die Teilnahme am Tippspiel mit Gewinnausschüttung: 18 Jahre!
Erlaubnis zur Teilnahme am Tippspiel durch einen Erziehungsberechtigten (der gute alte "Muttizettel") wird akzeptiert.
Gewinnauszahlung in einem solchen Fall nur in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten.
(DOWNLOAD)

Abgabe der Tipps

Die Tippabgabe erfolgt ausschließlich online!


Zwischenzeitlich sind 2.341 Tipps abgegeben worden!

Jeder Teilnehmer muss VOR Spielbeginn seinen Tipp abgegeben haben! Tippabgabe nach Spielbeginn ist nicht möglich!
Alle Tipps werden mit einem sog. “timestamp” versehen. Für diesen Zeitstempel wird die Serverzeit verwendet.

Manipulationsversuche führen zu 0 Punkten bei dem entspr. Spiel!

Diese Zeit wird auf allen anderen Seiten im Tippspiel oben angezeigt und ist ausschlaggebend für das Tippspiel!.
Diese Zeitangabe ist unabhängig von der eigenen PC/handy-Zeit und kann nicht beeinflusst werden.

Bitte versucht nach Spielbeginn keine Änderungen Eurer Tipps, das führt nach der EM zu Null Punkten bei diesem Spiel!!!


Jeder trägt seine Tipps in den aktiven Feldern der Gruppen- und später in den Finalbegegnungen ein.

Hier geht es zu unserer Facebook-Gruppe

facebook Gruppe

 So werden Spiele gekennzeichnet, die innerhalb der nächsten 24 Stunden beginnen.

 Und so werden Spiele gekennzeichnet, die innerhalb der nächsten 60 Minuten starten.

  Tipps, die noch abgegeben/geändert werden können haben einen Button wie diesen: oder
  Danach steht nur noch der unveränderbare Tipp, z.B.: 2 : 1
  Nach Anpfiff der Partien gibt's hier eine Übersicht mit allen Spielern:

Punktevergabe:


für ein korrekt getipptes Ergebnis:

5 Punkte

Beispiel: 2:1 bei 2:1

für die richtige Tordifferenz (außer bei Unentschieden):

3 Punkte

Beispiel: 2:1 bei 3:2

für ein falsch getipptes Unentschieden:

2 Punkte

Beispiel: 1:1 bei 0:0

den richtigen Sieger getippt:

1 Punkt

Beispiel: 0:1 bei 1:4

und für ein falsches Ergebnis natürlich:

0 Punkte

Beispiel: 3:1 bei 1:2


Dabei ist zu folgendes beachten:

Die von der UEFA in den offiziellen Spielberichten veröffentlichten Ergebnisse nach Ende der regulären Spielzeit (also 90 Minuten)
sind maßgeblich für die im Tippspiel eingetragenen Endergebnisse der Begegnungen. Dies versteht sich ausdrücklich einschließlich einer ggf. anfallenden Nachspielzeit - diese zählt zur regulären Speilzeit.

Für das Tippspiel heißt das: Für alle Spiele, einschließlich der KO-Runde (Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale) werden die Ergebnisse nach Ende der regulären Spielzeit gewertet. Es gilt nicht das Ergebnis nach der Verlängerung oder dem Elfmeterschießen.
Im Fall eines Spielabbruchs gilt das von der UEFA veröffentlichte Ergebnis aus dem offiziellen Spielbericht.

Es sind also bis einschließlich zum Finalspiel auch Unentschieden in den Tipps möglich!

Für die Platzierungen und das Weiterkommen der Mannschaften gilt natürlich das Endergebnis des jeweiligen Spiels!!!

Aufteilung der Gewinne:


 Preispool derzeit: 245,- EUR
 Der Preispool wird ab 40 Teilnehmern um 15,- EUR für die Plätze 4 und 5 reduziert!
ERSTER ZWEITER DRITTER VIERTER FÜNFTER
bis 39 Teilnehmer   50%= 30%= 20%= --- ---
ab 40 Teilnehmer   50%= 115,00 €   30%= 69,00 €   20%= 46,00 €   Gewinn: 10,00 € Gewinn: 5,00 €

  • Bei Punktgleichheit in einer “Klasse” werden die besten Ergebnisse (5’er; 3’er etc) zur Bewertung herangezogen,
    bis es nur noch einen Gewinner pro “Klasse” gibt.
  • Ab 40 aktiven, d.h. zahlenden Mitspielern wird dem 4. Platz ein Preisgeld von 10,- EUR und dem 5. Platz ein Preisgeld von 5,- EUR zurückgezahlt (jeweils als fester Betrag). Die Gesamtsumme für die prozenzuale Verteilung wird dadurch um 15,- EUR reduziert.

Offizielle Regeln zur EM 2016


  • Die Vorrunde als Gruppenphase
    Es spielen in insgesamt sechs Gruppen jeweils vier Nationalmannschaften im Modus jeder gegen jeden. Pro Gruppe sind also sechs Spiele nötig. Regeln sind wie immer beim Fußball gleich: Für einen Sieg gibt es wie bisher drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt. Tore und Gegentore aus allen drei Begegnungen werden addiert. Für die Platzierung in einer Gruppe zählt zunächst die Anzahl der erreichten Punkte. Sind zwei oder mehrere Mannschaften punktgleich, dann zählen die Punkte im direkten Vergleich, anschließend die Tordifferenz im direkten Vergleich, dann die höhere Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich. Ist noch keine Entscheidung gefallen, geht es weiter. Es zählen dann die bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen, die höhere Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen. Herrscht immer noch Gleichstand, setzt sich die Mannschaft mit dem höheren UEFA-Koeffizienten zur Auslosung der Gruppenphase durch, danach das Team mit dem besseren Fairplay-Verhalten während der EM 2016 Endrunde. Und sollte dann wirklich immer noch keine Klarheit herrschen, entscheidet das Los. Hier die detaillierten EM-Regeln:
  • der direkte Vergleich
    Der direkte Vergleich in europäischen Wettbewerben (Champions-League oder Europa-League) am Ende der Gruppenphase sorgt immer für Rechenspiele. Ebenso bei der Fußball Europameisterschaft 2016, wenn Mannschaften am Ende der Gruppenphase punktgleich sind. Denn innerhalb einer Gruppe ist es möglich (im Gegensatz zum Vergleich der Gruppendritten, siehe unten) die Mannschaften anhand des direkten Aufeinandertreffens zu bewerten. Was passiert also bei Punktgleichheit der Mannschaften nach den letzten Gruppenspielen? Wer kommt weiter? Die UEFA-Regularien sagen folgendes:
    • Direkter Vergleich nach Punkten
      Sind 2 Teams punktgleich, könnte es zum Phänomen kommen, dass die Mannschaft mit dem schlechteren Torverhältnis dennoch weiterkommt, wenn sie das Spiel gegen die andere Mannschaft gewonnen hat und somit mehr Punkte im direkten Vergleich erzielt hat. Wenn sogar drei Mannschaften punktgleich sind, wird eine neue Tabelle eröffnet.
    • Direkter Vergleich nach Toren
      Gleiche Punktzahl? Dann müssen die Tore entscheiden – in den Spielen untereinander. Da allerdings nur einmal gegeneinander gespielt wird, ist dies nicht so kompliziert. Oder? Bei drei punktgleichen Mannschaften aber schon. Denn dann zählen nur die Spiele der drei Mannschaften untereinander. Ein Beispiel:

      Team-A : Team-B 0 : 0
      Team-A : Team-C 1 : 1
      Team-B : Team-C 1 : 1

      Team-C würde hier weiterkommen, denn mit 2:2 Toren beste Mannschaft wegen den mehr erzielten Toren. Team-A und Team-B wären wieder gleich. Dann wird erneut der direkte Vergleich dieser beider Teams angestellt.
    • Das Torverhältnis
      Wenn die Punkte 1) und 2) immer noch keinen Gewinner hervorgetan hat, dann kommt es zum Vergleich des Torverhältnisses. Es gilt die bessere Tordifferenz, bei Gleichheit die mehr getroffenen Tore.
    • Fairplay und der Uefa-Koeffizient
      Wenn 1 bis 4 keinen eindeutigen Sieger hervorgebracht hat, geht es nochmals weiter: Zunächst wird die Tabelle des Fairplay herangezogen (siehe nächster Punkt 4), dann die UEFA Koeffizienten.
    • Elfmeterschießen in der Gruppenphase
      Das wäre sehr kurios: Spielen zwei Mannschaften gegeneinander, die punktgleich sind und es steht zum Ende Unentschieden und würden Punkte 1 bis 3 Gleichstand ergeben, würde es ein Elfmeterschießen geben.
  • die besten Drittplatzierten – wer kommt weiter?
    Neben den beiden ersten jeder Gruppe, kommen auch vier besten Drittplatzierten weiter und spielen im Achtelfinale gegen verschiedene Gruppenerste. Denn aufgrund der Erhöhung des Teilnehmerfeldes auf 24 Mannschaften, würden für ein Achtelfinale vier Mannschaften fehlen, wenn nur die erst- und zweitplatzierten weiterkommen würden. Wie wird nun bestimmt, welche Gruppendritten weiterkommen? Dazu hat die UEFA einen Kriterienkatalog festgelegt, in dieser Reihenfolge kommen die Drittplatzierten weiter. Es werden also am Ende alle 6 Drittplatzierten verglichen, indem eine eigene Tabelle aufgestellt wird.

         1) Die erzielte Punktzahl
         2) Die Tordifferenz
         3) Höhere Anzahl an Toren
         4) „fair play conduct“ – Hier werden die gelben und roten Karten zusammengezählt
              · für eine Gelbe Karte gibt es einen Punkt, für eine Gelb-rote Karte drei Punkte und für eine direkte Rote Karte vier Punkte.
         5) Position in der UEFA-Rangliste, siehe UEFA Koeffizienten (Quelle: UEFA Reglement englisch, Seite 18, Kap. 18.03)
  • Teilnehmer im Achtelfinale
    Nach Ermittlung der Abschlusstabellen der einzelnen sechs Gruppen gemäß des oben beschriebenen Verfahrens qualifizieren sich alle sechs Gruppensieger und die sechs Gruppenzweiten für das Achtelfinale – also zwölf Länder. Hinzu kommen vier weitere Nationen, die das Achtelfinale komplettieren. Dazu wird aus allen sechs Gruppendritten ein Ranking gebildet – und die besten vier Dritten aller sechs Gruppen sind im Achtelfinale dabei. Die Sieger der Gruppen A, B, C und D spielen gegen einen dieser vier Gruppendritten. Die Sieger der Gruppe E und F bekommen hingegen einen vermeintlich stärkeren Gegner: den Gruppenzweiten aus der Gruppe D beziehungsweise E. Welcher Gruppensieger gegen welchen Gruppendritten antreten muss, richtet sich nach den Gruppendritten, die sich für das Achtelfinale qualifizieren. Demnach sind jeweils drei Gruppendritte möglich.
  • K.O.-Runde
    Ab dem Achtelfinale wird die EM 2016 in Frankreich im sogenannten K.O.-System ausgespielt. Das bedeutet: Wer verliert, scheidet aus. Steht es nach 90 Minuten unentschieden und gibt es somit keinen Sieger, wird die Partie um jeweils 2 x 15 Minuten verlängert. Steht es nach dieser halben Stunde Extra Time immer noch unentschieden, entscheidet ein Elfmeterschießen. Dafür treten jeweils fünf Schützen eines jeden Landes an. Steht es nach diesen fünf Runden immer noch unentschieden, geht es im sogenannten Sudden Death weiter. Also so lange, bis ein Schütze der einen Mannschaft pro Durchgang trifft, während der andere Schütze des anderen Teams scheitert. Es kommen dabei zunächst die Spieler an die Reihe (auch der Torhüter), die nicht zu den ersten fünf Schützen ihres Landes zählten.
  • Änderungen am Turniermodus
    Viele mögen ein Elfmeterschießen immer noch als Lotterie betiteln und halten es für unfair. Doch was sollten die Teilnehmer vergangener Europameisterschaften da erst sagen? Bei der EM 1968 etwa galt noch bei einem Remis nach der Verlängerung der Losentscheid. Und zu dem kam es tatsächlich: Das Los entschied damals für Italien und gegen die Sowjetunion. Bei einem Unentschieden in Finalspielen indes gab es ein Wiederholungsspiel. Das mag die fairste Variante sein, doch ist sie heutzutage rein organisatorisch gar nicht umzusetzen.
    Seit der EM 1976 wurde also das Elfmeterschießen eingeführt, so wie es heute noch zum Tragen kommt, wenn keine Entscheidung nach der Verlängerung gefallen ist. Apropos Verlängerung: Bei zwei EM-Endrunden im Jahr 1996 und 2000 galt in den 30 Extraminuten die Regel des Golden Goal: Die Mannschaft, die in der Verlängerung trifft, hat direkt gewonnen. In beiden Endspielen dieser Europameisterschaft wurde der Europameister durch das Golden Goal ermittelt: 1996 war es Oliver Bierhoff, dem dieser alles entscheidender Treffer gegen Tschechien gelang. 2000 hieß der Golden Goalgetter David Trezeguet beim 2:1 gegen Italien.
    2004 wurde diese Regel abgeschwächt und nannte sich Silver Goal. Demnach blieb der Mannschaft, die ein Gegentor in der ersten Hälfte der Verlängerung kassiert, noch bis zur Halbzeit der Verlängerung Zeit, zumindest den Ausgleich zu erzielen. Im Halbfinale 2004 profitierte Überraschungssieger Griechenland davon. Traianos Dellas traf praktisch mit dem Pausenpfiff der Verlängerung. Wieder war Tschechien das leidtragende Team, denn es blieb eigentlich keine Zeit mehr, dieses Silver Goal mit dem 1:1 zu beantworten. Und damit war diese Regelung auch schon wieder Geschichte. Seit 2008 werden K.O.-Spiele mit den normalen zwei Mal 15 Minuten Verlängerung ausgetragen.
  • Besondere Auszeichnungen
    Seit der EM-Endrunde 1996 stellt die UEFA durch elf zuvor bestimmte Experten in einer Kommission den besten Kader der Europameisterschaft zusammen. So wird es auch 2016 bei der Euro in Frankreich sein. Diese 23 besten Spieler setzen sich zusammen aus drei Torhütern, sechs Abwehrspielern, zehn Mittelfeldakteure sowie fünf Stürmern. Bei der Euro 2012 in Polen und der Ukraine schafften Manuel Neuer, Philipp Lahm, Sami Khedira und Mesut Özil es in das All Star Team der UEFA. 2008 in Österreich und der Schweiz waren es neben Lahm auch noch Michael Ballack und Lukas Podolski.
    Darüber hinaus zeichnet die UEFA den besten Turnierspieler aus und krönt auch den besten Torschützen. Letzter wird bei Gleichstand mehrerer Schützen dadurch ermittelt, wie viele Vorlagen er noch gegeben hat, die zu Treffern führten und wie viele Spielminuten er auf dem Feld stand. 2012 wurde so Fernando Torres bester Torjäger der EM mit drei Treffern. 2008 war es sein spanischer Kollege David Villa mit vier Toren. Bester Spieler 2012 war Andre Iniesta, 2008 war es Xavi.

Datenschutz

  • Speicherung der bei der Anmeldung angegebenen Daten:
    • Name, Vorname, verschlüsseltes Passwort (MD5-Hashwert) & email werden in einer MYSQL-Datenbank serverseitig gespeichert.
    • Passworte müssem sorgsam gewählt und gemerkt werden, da sie nirgends im "Klartext" gespeichert werden!
  • Jeder Mitspieler kann seine Daten löschen lassen, einfach eine email an info@dartliste.de senden. Nach Abschluss der EM werden sie automatisch gelöscht. Ein "Einloggen" ist dann auch nicht mehr nötig.